Wieso, weshalb, warum?

Von Ingrid Exo

Unter der Erde oder hoch am Himmel, im All – es gibt so viel zu entdecken, unzählige Dinge, über die wir nichts wissen. Auch über so manches Lebewesen wissen wir noch lange nicht alles. Wie zum Beispiel fühlen Tiere? Hier ein paar Anregungen für alle Neugierigen. Oder Anstiftungen, neugierig zu werden.

Frauen ins Weltall!
Weg ins Weltall

Russinnen, Amerikanerinnen, Italienerinnen oder Französinnen waren bereits im All. Diesen Herbst sollte es auch für deutsche Astronautinnen so weit sein. Doch der Start wurde noch einmal verschoben. Also haben Suzanna Randall und Insa Thiele-Eich erst einmal ein Buch darüber geschrieben, warum es so toll wäre, ins All zu fliegen, wieso sie davon
schon als Mädchen geträumt haben und was sie dafür alles können und lernen mussten. Und dass das zwischendurch auch schon mal einschüchternd war. Nebenbei ist das Buch ideal zum Lesenlernen, es ist in großer, klarer Schrift und einfacher Sprache gehalten. Der zweite Teil dient mit Lückentexten, Übungsaufgaben, Rätseln und Bastelanleitungen zur Vertiefung und dem richtigen Verständnis. Vielleicht hat der Teil ein bisschen viel Gewicht, aber die Begeisterung der Astronautinnen für ihre Aufgabe ist spürbar und ansteckend.

Insa Thiele-Eich und Suzanna Randall,
Petra Eimer (Illustration)
Unser Weg ins Weltall
Verlag: Friedrich Oetinger
Alter: 7 bis 9 Jahre

Mehr von Suzanna und Insa, auch im Fernsehen:
https://dieastronautin.de/mima-menschen-drsuzanna-
randall-im-zdf-mittagsmagazin/

Spannend wie ein Krimi
Buch über Himmelsscheibe

Ronny und Rüdiger ziehen mit Metalldetektoren durch den Wald und finden einen Schatz. Nämlich die Himmelsscheibe von Nebra. Dass das heiße Ware ist, die sie nur heimlich verkaufen können, wissen die beiden. Und weil es ihnen und den anderen Beteiligten nur ums Geld geht, und sie ja auch von Archäologie keine Ahnung haben, gehen sie nicht gut um mit dem wertvollen Fund. Weil sie sich zum Glück auch sonst nicht sehr geschickt anstellen, konnten sie schließlich aufgespürt werden und der um die 4000 Jahre alte „Kalender“ aus der Bronzezeit wird nun sicher in einem Museum in Halle aufbewahrt. Eine spannende Geschichte, bei der auch Erwachsene allerlei lernen können. Die Geschichte von der Himmelsscheibe ist Teil der Reihe Dusty Diggers, in der es auch um die Wikinger von Haithabu oder den Urvogel Archaeopteryx geht.

Silke Vry,
Marie Geissler (Illustration)
Auf der Jagd nach der krassesten Pizza der Bronzezeit
Die Geheimnisse der Himmelsscheibe von Nebra

Verlag: E.A. Seemann
Alter: ab 8 Jahre

Wer hätte das gedacht!
Wie fühlen Tiere?

Wirklich ein tolles Buch! Man kommt aus dem Staunen gar nicht mehr raus: Darüber, dass Schimpansen „mit Stäbchen essen“, Ameisen sich im Spiegel erkennen und Delfine sich beim Namen rufen. Vom Selbstbewusstsein über Mode und Moral – der Unterschied zu menschlichem Verhalten und Empfinden ist offenbar gar nicht so groß. Worin der „kleine große Unterschied“ besteht, wird hier noch nicht verraten. Die Illustrationen auf den 170 großformatigen Seiten sind ebenso humorvoll wie die persönliche Ansprache in den neun anekdotenreich dargestellten Kapiteln, die noch weiter in überschaubare Abschnitte unterteilt sind. Schade, dass der
Platz nicht reicht, um ausführlicher von den neuesten Erkenntnissen der Verhaltensbiologie zu schwärmen!

Karsten Brensing,
Nikolai Renger (Illustration)
Wie Tiere denken und fühlen
Verlag: Loewe
Alter: ab 9 Jahre

Ähnliche Beiträge, die Sie auch interessieren könnten