Sie sind hier:

Die dicke Überraschung aus dem Limoglas

Würden Sie Ihrem Kind neun Würfel Zucker zu essen geben? Die Frage hört sich absurd an, aber eine solche Zuckermenge steckt bereits in einem Glas Cola. Warum Erfrischungsgetränke echte Kalorienfallen sind und wie Kinder und Jugendliche ihr entkommen. mehr


Was macht ein Rausch mit dem Gehirn?

Alkohol ist nach wie vor die Droge Nr. 1 und auch in Sachsen das Hauptproblem, vor Crystal und Cannabis. 2016 wurden laut Statistischem Bundesamt 22.300 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. In Sachsen setzt der Alkoholkonsum bei unter 15 Jahren ein, etwa anderthalb Jahre früher als im Bundesdurchschnitt, verzeichnet die Suchtkrankenhilfe Sachsen. mehr


Verschluckt, verbrannt, verbrüht - Unfälle bei Babys und Kleinkindern

Gut acht Jahre lang ist Dr. Harry Sirb mit einem Helikopter als Notfallmediziner und Kinderarzt über dem Zwickauer Raum Rettungseinsätze geflogen. Immer wieder hat er Kinder aus gefährlichen Situationen befreit, manchmal kam seine Hilfe allerdings zu spätmehr


Zipfelmützen und Feen sind die Gewinner

Herrlich bunte Bilder, fantasievoll geklebte Kunstwerke, liebevoll gestaltete Pappkartons - die Resonanz der Kindergärten auf unseren "Kinderstube"-Malwettbewerb war überwältigend. Die Auswahl der Preisträger ist der Jury nicht leicht gefallen. Und am Ende gab's sogar zwei Gewinner! mehr


Rätselhafter Anstieg von Diabetes Typ 1

Deutschland gehört zu den Ländern, in denen Kinder am häufigsten von Diabetes Typ 1 betroffen sind. Die Anzahl wächst - hierzulande steigt die Rate der Neuerkrankungen um 3,4 Prozent pro Jahr. Vor allem Umwelteinflüsse wie Ernährung und Infekte scheinen als Auslöser zu wirken. mehr


Fluency Shaping gegen Stottern "Singend" zu flüssigem Sprechen

Etwa fünf Prozent aller Kinder und Jugendlichen sind laut Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e. V. (BVSS) zumindest zeitweise vom Stottern betroffen. Schlechtere schulische Leistungen und Ausgrenzung sind die Folge. Viele versuchen, den Alltag mit Vermeidungs-strategien zu bewältigen. Doch in der Schule ist das kaum möglich. mehr


"Silberblick" - kein rein kosmetisches Problem

Rund vier Millionen Deutsche sind davon betroffen: Sie schielen. Ihre Augen schauen nicht in die gleiche Richtung. Der „Silberblick“ ist jedoch nicht nur ein Schönheitsfehler. Oft steckt eine schwere Sehbehinderung dahinter, die unbedingt behandelt werden muss – je früher desto besser! mehr


Fast Food irritiert das Immunsystem

Pizza, Burger & Co machen nicht nur dick, sie reizen auch das Immunsystem. Eine internationale Studie brachte es an den Tag: Wer viel von diesen Lebensmitteln zu sich nimmt, hat auch häufiger Heuschnupfen, Asthma und Neurodermitis. Auch die Unis von Ulm und Münster waren an der Studie beteiligt. mehr


Belohnung durch Verzicht – Zwischen Magersucht und Bulimie

Essstörungen gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Bei etwa einem Fünftel der 11–17-Jährigen besteht solch ein Verdacht. mehr


Paukenröhrchen – wie sinnvoll ist die Ohrbelüftung?

Eine Mode-OP oder tatsächlich notwendig? mehr


Harnwegsinfekte

Besonders anfällig dafür sind Mädchen.
Tipps zur Vermeidung und Therapie. mehr


Deutschland berühmtester Kinderarzt war ein Sachse

Otto Johann Leonhard Heubner gilt als deutscher Vater der Kinderheilkunde und des Säuglingsschutzes. Dabei wäre der Mediziner lieber Musiker geworden. mehr


Vitamin-D-Tankstelle Sonne

Zu wenig Vitamin D ist vor allem bei älteren Kindern mittlerweile ein Problem. Sie halten sich zu viel in Innenräumen auf und können so die Speicher nicht ausreichend für die dunkle Jahreszeit auffüllen. Schon früher wusste man um den Zusammenhang zwischen Vitamin-D- Mangel und Rachitis, einer Krankheit, bei der die Knochen nicht mehr richtig wachsen können. Heute weiß man, dass Vitamin D im Körper noch bei vielen anderen Prozessen eine Rolle spielt: Es beeinflusst die Zahnbildung, stärkt Muskulatur und Immunsystem, senkt den Blutdruck und schützt möglicherweise sogar vor Krebs. mehr


Vom Halsweh zur Herzschädigung

Entsetzt muss man immer wieder lesen, dass ein junger Sportler beim Fußballspielen oder Sprinten tot zusammengebrochen ist. Ursache: Herzentzündung. mehr


Unsichtbare Defizite

Sehschwäche, Hörprobleme, Gangstörungen: Manche Erkrankungen fallen Eltern bei ihren Kindern gar nicht auf. Ein Kind, das öfter aneckt, wird vielleicht als Tollpatsch eingestuft, hat aber in Wirklichkeit eine Sehschwäche. Die kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen sollen solche Defizite aufdecken. Doch nicht alle Eltern nehmen sie wahr. mehr


Heilende Hände statt Helmtherapie

Die kleine Agnes ist 5 Monate alt, als sich abzeichnet, dass ihr Kopf schief wächst. Mit einer langwierigen Helmtherapie soll die Schä- deldeformation korrigiert werden. Die Mutter sucht jedoch eine Alternative und findet sie bei der Leipzigerin Heike Barthel, einer Osteopathin. mehr


Bewegliche Finger - bewegliche Gedanken

Stricken, Sticken, Häkeln – in der Waldorfschule gehört Handarbeit seit jeher zum Unterrichtsprogramm und zu DDR-Zeiten gab es für die Erst- bis Viertklässler das Fach Nadelarbeit. So altmodisch Handarbeit anmutet – gerade für Kinder kann der Umgang mit Maschen, Knoten und Schlaufen einen großen Entwicklungsschritt bedeuten. Denn Handarbeit fördert nicht nur die kindliche Feinmotorik, sondern auch die Vernetzung neuronaler Zellen im Gehirn. mehr


Streicheln lässt Babys besser wachsen

Zehn Sekunden, so schreibt es das Protokoll vor, zehn Sekunden dauert eine Streicheleinheit, welche sechsmal hin- tereinander ausgeführt wird. Sechsmal gleiten rot geschrubbte und desinfizierte Finger von Avas Stirn über den Hin- terkopf bis zu den kleinen Hautfalten im Nacken und wieder zurück. Dann folgt der Rücken, links und rechts der Wirbelsäule.  mehr

Themen im aktuellen Heft sind u.a.:

- Vorsicht vor Fremden im Netz!
- Physik-WM in Peking
- Neurofeedback

Was meinen Sie?