Sie sind hier:

Orangenträume

Was ist das Schönste am Winter? Im Schnee zu spielen, Ski zu laufen, Schlitten zu fahren? Oder die spannende Vorweihnachtszeit zu genießen? Ich liebe vor allem die Düfte von Orangen, Zimt, Nelken, Ingwer ...

Wisst ihr, warum manche Dinge so toll duften? Weil sie ätherische Öle enthalten. Das sind duftende Flüssigkeiten in Pflanzen, die leicht verdampfen – also in die Luft übergehen. Früher bezeichnete man die Luft als Äther, daher der Name ätherische Öle. Einzelne Teilchen dieser Öle schweben durch die Luft, steigen in unsere Nasen und treffen dort im Riechzentrum auf die Rezeptoren. Einen Rezeptor müsst ihr euch wie ein Schloss vorstellen, in das das Teilchen aus dem ätherischen Öl hineinpasst wie ein Schlüssel. Spielt ein Teilchen aus Orangenöl im Rezeptorschloss Schlüssel, meldet ein Nervenstrang im Gehirn: Orangenduft! Wenn ihr diesen Duft auch so mögt wie ich, dann bastelt doch eine Duftorange! Sie eignet sich auch als Geschenk.

Und so geht es:

Für die Duftorange braucht ihr eine Orange, Gewürznelken, Anissterne und eine Stricknadel.
Mit der Stricknadel bohrt ihr kleine Löcher in die Orangenschale; versucht, das Fruchtfleisch dabei möglichst nicht zu verletzen. Ihr könnt die Löcher in Mustern anordnen. In die Löcher steckt ihr dann die Gewürznelken und die Anissterne. Das sieht dekorativ aus und duftet auf einem Weihnachtsteller tagelang.

Eine andere Möglichkeit, sich am Orangenduft zu erfreuen, sind getrocknete Orangenscheiben. Dazu schneidet Ihr Orangen in etwa 1/2 cm dicke Scheiben und legt sie für 15 Minuten zum Trocknen in
den Backofen bei 200° C Umluft (bitte einen Erwachsenen fragen!). Sie eignen sich mit einem Bastfaden durchzogen als Geschenkanhänger oder auch als Weihnachtsbaumschmuck.

Zur Winterzeit gehören natürlich auch leckere Plätzchen. Probiert doch mal:
Orangenplätzchen!

Zutaten: 100 g Butter, 225 g Weizenmehl, 2 TL Backpulver, 1TL Zimtpulver, 1 Prise Muskat, 1/2 TL Ingwerpulver, 200 g Zucker, 1/2 TL Salz, 1 Ei, Schale einer unbehandelten Orange (dafür benötigt ihr eine Reibe).
Butter zerlassen, mit dem Zucker verrühren. Ei und abgeriebene Orangenschale dazugeben. Mehl, Backpulver, Salz, Gewürze unterrühren. Aus dem Teig kleine Rollen formen und sie mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschliessend die Rollen ungefähr 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, auf das Backblech legen (lasst genug Platz dazwischen, denn sie werden beim Backen grösser) und 10-15 Minuten bei 16° C Umluft backen. Auch hier bitte einen Erwachsenen hinzuziehen!
Plätzchen abkühlen lassen und dann ... mmmhhh!

Eure Apothekerin Dr. Anne-Kathrin Habermann

Themen im aktuellen Heft sind u.a.:

- Frühchen
- Strategisches Denken
- Tabuthema Tod
- Streitthema Tattoo

Was meinen Sie?