Sie sind hier:

Ferienspaß in Sachsen

In den Ferien gelangweilt vor Fernseher oder Computer hocken? Das muss nicht sein! Zahlreiche Anbieter locken zu jeder Jahreszeit mit Ferienspaß und Abenteuer, da sollte für jeden etwas Passendes zu finden sein. Doch Achtung, viele Angebote sind schnell vergriffen. Wer frühzeitig bucht, ist im Vorteil.

 

Für Sportler

Die Sportjugend Sachsen organisiert Ferienfreizeiten für Kinder von 8 bis 16 Jahren. Im Sommer stehen Kletter-, Segel- und Sportcamps zur Auswahl, im Herbst können sich Schüler der 9. und 10. Klassen zu Schülerassistenten ausbilden lassen. Sie lernen Grundlagen in Sportbiologie und Methodik und legen somit den ersten Grundstein für eine Übungsleiterausbildung. Spiel und Spaß kommen auch nicht zu kurz, ganz im Sinne von: Nur was man selber tut, behält man gut. 

Weitere Infos: www.sport-fuer-sachsen.de

 

Für Umweltdetektive und Naturforscher 

Die Naturschutzjugend Sachsen organisiert regelmäßig Tagesausflüge, Wochen­end- und Feriencamps. Fernab vom Großstadtverkehr können Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren auf dem Dachsenberg in der Dresdner Heide die Natur entdecken und tolle Abenteuer erleben. In den Herbstferien werden vom 18. bis 24.10.2014 gemeinsam Drachen gebaut und praktische Dinge aus Holz gezimmert. Spiele, Basteleien und Lagerfeuer stehen auch auf dem Programm. Übernachtet wird in der Naturschutzstation in wetterfesten Lehmhütten. 

Weitere Infos: www.naju-sachsen.de 

 

Für Sprachbegeisterte

Spiel, Spaß und Abenteuer – und das alles auf Englisch. Die Sprachschule Kinderleicht in Leipzig organisiert ganztägige Sprachkurse für Kinder von 5 bis 13 Jahren, bei denen die Kinder keineswegs nur langweilig im Klassenzimmer hocken. Vormittags gibt es Sprachtraining, nachmittags Exkursionen mit viel Bewegung, zum Beispiel Kletter- und Paddelausflüge. Die Betreuer sind Muttersprachler aus England und den USA und animieren die Kinder rund um die Uhr, Gelerntes praktisch anzuwenden. Camps mit und ohne Übernachtung gibt es in allen Ferien, im Herbst lockt noch eine extra Halloweenparty. 

Weitere Infos: www.sprachschule-kinderleicht.de

 

Für Pferdefreaks

Reitferien erfreuen sich besonders bei Mädchen großer Beliebtheit. Und obwohl es in Sachsen sehr viele Anbieter für Reitferien gibt, so muss doch meist schon lange im Voraus gebucht werden, weil der Andrang so groß ist. Der Tag auf einem Reiterhof geht meist früh los: Pferde füttern, putzen, striegeln. Dazu Reittraining, Spiele und Ausflüge – auf einem Reiterhof wird bestimmt niemandem langweilig. 

Weitere Infos: www.reiterferien-fuer-kinder.de

 

Für vielseitig Interessierte

Zaubercamp oder Fußballcamp – die Kindererholungszentren in Schneeberg, Sebnitz und Grünheide locken auch in den Herbstferien mit vielfältigen Angeboten. Der gemeinnützige Landesverband KiEZ Sachsen e.V. organisiert Ferienlager und Schulfahrten an insgesamt sechs Standorten in Sachsen und ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Weitere Infos: www.kiez.com

 

Für Ballsportfans

Fußball, Volleyball oder Basketball – wer das runde Leder liebt, ist in einem speziellen Ballsportcamp genau richtig. Die Feriencamps werden deutschlandweit angeboten, einige davon auch in Sachsen. 

Weitere Infos: www.zebra-tours.de

 

 

Die Kinderlandkarte 

Drachenhöhle, Besucherbergwerk, Bäder und Tierparks – Sachsen hat eine Menge zu bieten. Die Kinderlandkarte Sachsen listet knapp 70 Attraktionen für die ganze Familie auf. Die Karte kann kostenfrei bestellt werden, und zwar beim Broschürenversand der Sächsischen Staatsregierung unter Telefon 0351- 210 36 71 oder über www.publikationen.sachsen.de.

 

von Jana Olsen

Themen im aktuellen Heft sind u.a.:

- Frühchen
- Strategisches Denken
- Tabuthema Tod
- Streitthema Tattoo

Was meinen Sie?