Sie sind hier:

Mama, denk an mich! Trotz Sucht Familienalltag üben

Irgendwann hat ihr Leben einen Knacks bekommen, bei manchen geschah es vielleicht nur aus der Laune des Moments: das erste Mal Crystal. In den Mund gesteckt oder durch die Nase gezogen brachte es den ultimativen Kick. mehr


Warum Schüler den Unterricht schwänzen

Warum und wie viele Kinder und Jugendliche die Schule meiden, konnte jahrelang nur vermutet und geschätzt werden. Doch seit 2012 gibt es erstmals Zahlen und Fakten - aus einer Studie des Uniklinikums Heidelberg. Sie ist Teil eines weitreichenden EU-Projekts. mehr


Wie wird Philipp zum Zappelphilipp?

„Ob der Philipp heute still – wohl bei Tische sitzen will?“ So fragte der Arzt Heinrich Hoffmann 1845 in seinem Struwwelpeter. Beim Zappelphilipp würden seine Kollegen heute wohl eine Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung, kurz ADHS, diagnostizieren.  mehr


Castingshows beeinflussen Körpergefühl

Mehr als 62 Prozent der 12- bis 17-Jährigen verfolgen regelmäßig „Germanys Next Topmodel“. Die schlanken Vorbilder aus dem Fernsehen scheinen ihre Wirkung nicht zu verfehlen: Viele Mädchen empfinden sich trotz normalen Gewichts als zu dick. Von diesem verschobenen Körpergefühl ist es für manches Mädchen nur noch ein kleiner Schritt zur Magersucht oder Bulimie. Bei etwa einem Fünftel der Heranwachsenden liegt der Verdacht auf ein gestörtes Essverhalten vor – unterdessen die häufigste chronische Krankheit im Kindes- und Jugendalter. mehr


Das Glück dieser Erde...

... liegt auf dem Rücken der Pferde.  mehr


Internetmobbing – Jugendliche oft schutzlos ausgeliefert

Eine typische Auseinandersetzung, die in Familien so oder ähnlich ablaufen kann. Der Vater erwischt Sven beim Internetmobbing und ist entsetzt. Die Stra- fe folgt auf dem Fuße. Reagiert er richtig, wenn er Sven den Laptop entzieht? Sollte er mehr Verständnis zeigen? Wir haben die Psychologin Angela Howard von der Evangelischen Beratungsstelle für Ehe-, Lebens-, und Familienfragen (Diakonisches Werk, Stadtmission Dresden e.V.) um ihre Meinung gebeten. mehr


Wenn Angst in die Hose geht

In vielen deutschen Kinderzimmern wird nachts die Matratze nass. Manchmal passiert das Malheur selbst Kindern, die längst trocken sind. Dann können emotionale Belastungen der Auslöser sein: ein Umzug, eine Trennung, der Schulanfang. Manche Kinder brauchen Hilfe. mehr


Ich will das nicht anziehen!

Gelbe Socken, lila Hose und grüngestreiftes T-Shirt: Kinder werfen manchmal mit haarsträubenden Ideen die Kleiderordnung über den Haufen. Die Diskussionen um Farbkombinationen und unpassende Kleidung zerren an den Nerven der Eltern, gerade morgens, wenn es schnell gehen muss. Welche Strategien helfen dann, damit der Tag harmonisch beginnt? mehr

Sonderausgabe zum Thema Sucht:

- Was Crystal so tückisch macht
- Pubertät, Peergroup und panische Eltern
- Von Verlangen und Belohnung

Was meinen Sie?